Indiens Mondsonde erreicht Umlaufbahn

  • 10. November 2008

Neu Delhi (dpa) - Indien hat auf seiner ersten Mondmission das Ziel erreicht: Die Sonde Chandrayaan-1 erreichte am Samstag die Mondumlaufbahn, wie die Weltraumforschungsorganisation (ISRO) in Neu Delhi mitteilte. Nach einer 18-tägigen Reise habe die Sonde damit den kritischsten Moment der Mission überstanden. Fast jede dritte derartige Mondmission sei bislang an diesem Punkt gescheitert.

Vom 15. November an soll die Sonde den Mond in 100 Kilometern Höhe umkreisen und Bilder und Daten zur Erde schicken. Mit an Bord ist auch deutsche Technik: Ein Infrarotspektrometer vom Max-Planck- Institut für Sonnensystemforschung im niedersächsischen Katlenburg- Lindau soll dazu dienen, Mineralien und Gesteine auf dem Mond zu orten und zu identifizieren.

Die knapp 1400 Kilogramm schwere Sonde war am 22. Oktober vom südindischen Weltraumbahnhof Satish Dhawan nördlich der Stadt Madras gestartet. Die unbemannte Mission soll mit 80 Millionen Dollar (60 Millionen Euro) Kosten die bislang billigste Mondmission werden. Die aufstrebende Wirtschaftsmacht Indien plant für 2011 in Kooperation mit Russland den Start einer zweiten Mondsonde. Für 2014 oder 2015 plant die ISRO, zwei Astronauten eine Woche lang ins Weltall zu schicken. 2020 könnte den Plänen zufolge bei einer bemannten Mondmission der erste Inder den Erdtrabanten betreten.
Share |

Webinar

Warum reale akustische Systeme nur multiphysikalisch simuliert werden können

  • 02. November 2017

In diesem Webi­nar wird ge­zeigt, warum man bei­spiels­weise schon bei der Simu­la­tion eines „ein­fachen“ Laut­spre­chers auf multi­phy­si­ka­li­sche Kopp­lung an­ge­wie­sen sein kann, wenn man ex­pe­ri­men­tel­le Er­geb­nis­se kor­rekt re­pro­du­zie­ren will.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer