Impact Faktoren: Wachstum im Bereich Materialwissenschaften

  • 22. June 2009


Auch bei den Materialwissenschaften wurden die neuen Impact Faktoren mit Spannung erwartet. Angeführt wird hier das Feld von Nature Ablegern Nature Materials (23.1) und Nature Nanotechnology (20.6). Gute Nachrichten gab es aber auch für die Zeitschriften aus dem Wiley-VCH-Verlag. Advanced Materials ist mit 8.2 in etwa gleichgeblieben und hat sich als eines der führenden Journale im Bereich der Materialwissenschaft profiliert. Interessant ist ein Blick auf die Zahl der Zitate, da hat das Journal sogar mehr gesammelt (49,000) als Nano Letters und Nature Materials. Zum Vergleich, der Advanced Materials 2008 Impact Faktor ist höher als beim Journal of the American Chemical Society (8.091) und bei Physical Review Letters (6.944). Die starke Zitierung der Artikel in Advanced Materials setzt sich auch nach den typischen 2 Jahren fort, der 5-Jahres Impact Factor liegt bei über 10.

Advanced Functional Materials führt mit einem Impact Faktor von 6.808 auch weiterhin die Klasse der full-paper Journale im Bereich der Materialwissenschaft an, gefolgt von ACS Nano (5.472), Chemistry of Materials (5.046) und dem Journal of Materials Chemistry (4.646). Advanced Functional Materials publizierte nahezu 200 mehr Artikel in 2007 als in 2006 und hat bis heute mehr als 12,000 citations.

Mit einem erhöhten Impact Faktor von 6.525 für 2008, bleibt Small unter den Top interdisziplinären Journalen, und deckt ein breites Spektrum an Thematiken auf der Nano- und Mikroskala im Grenzbereich von Materialwissenschaft, Chemie, Physik, Ingenieurwesen, Medizin und Biologie ab. Small befindet sich unter den Top 10 in all seinen ISI Kategorien.

Mit einem 2008 Impact Faktor von 1.436, ist Chemical Vapor Deposition auch weiterhin das ideale Forum um communications, full papers und detaillierte Reviews in allen Aspekten der Chemical Vapour Deposition (CVD) und verwandten Technologien zu publizieren.

Auch in anderen Bereichen der Materialwissenschaften gab es einige positive Entwicklungen. Die maßgeblichen Veränderungen im Vergleich zum Vorjahr sind:

•    Macromolecular Materials & Engineering mit 1.925 (+41%)
•    Plasma Processes and Polymers mit 2.921 (+37%)
•    Polymers for Advanced Technologies mit 2.017 (+34%)
•    Polymer International mit 2.029 (+30%)
•    Macromolecular Bioscience mit 3.298 (+16%)
•    Macromolecular Rapid Communications mit 3.907 (+15%)
•    Polymer mit 3.331 (+9%)
•    Macromolecular Chemistry & Physics mit 2.202 (+8%)
•    Journal of Polymer Science Part A: Polymer Chemistry mit 3.821 (+8%)
•    Macromolecular Theory & Simulation mit 1.912 (+7%)
•    Journal of Polymer Science Part B: Polymer Physics mit 1.586 (+4%)

Macromolecules bleibt stabil bei 4.407 und Biomacromolecules fällt nur leicht auf 4.146. Damit haben sich die oben genannten Journale besser entwickelt als der Durchschnitt in diesem Bereich. Besonders beeindruckend ist die Entwicklung von Plasma Processes and Polymers, da es die Spitze seines Feldes übernimmt.

Weitere Infos:


AT/KP

Share |

Webinar

Einführung in die Simulation von Halbleiter-Bauelementen

  • 30. November 2017

Von Mosfets über LEDs bis zu Wafern – Halb­leiter­bau­elemente sind essen­tielle Bestand­teile moderner Tech­nik in nahezu allen Bran­chen. Die nume­ri­sche Simu­la­tion kann dabei ein wich­ti­ges Hilfs­mit­tel dar­stel­len, um diese Bau­elemen­te in ihrer Funk­tions­weise zu analy­sie­ren und somit deren Kon­zep­tion zu er­leich­tern.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer