Max-Planck-Gesellschaft beliebtester Arbeitgeber unter Naturwissenschaftlern

  • 04. May 2010

Im Rahmen der "Universum Student Survey" wurden mehr als 20.000 deutsche Studenten nach ihrem Wunscharbeitgeber befragt.

Nach einer Umfrage unter mehr als 20.000 Studenten gilt die Max-Planck-Gesellschaft als Wunscharbeitgeber Nummer eins unter Physikern, Biologen und Chemikern. Damit rangiert die Forschungsorganisation im Bereich Naturwissenschaften seit 2006 unangefochten an Position eins des "Universum Student Survey". Platz zwei nimmt die Fraunhofer-Gesellschaft ein, gefolgt vom Bayer-Konzern.

Deutschlands erfolgreichste Forschungsorganisation befindet sich damit in guter Gesellschaft: Bei den Ökonomen lag die Audi an der Spitze, knapp vor der Deutschen Lufthansa und BMW. Bei den Ingenieuren stehen ebenfalls Autokonzerne hoch im Kurs. Hier führt Audi das Ranking bei den Nachwuchskräften an - noch vor Porsche und BMW. Informatiker würden am liebsten beim Suchmaschinen-Betreiber Google arbeiten, gefolgt von IBM Deutschland und Microsoft Deutschland.

Für das Arbeitgeber-Ranking wurden deutsche Wirtschaftswissenschaftler, Ingenieure, Informatiker und Naturwissenschaftler ab 24 Jahren mit mehr als einem Jahr Berufserfahrung befragt.

Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.


Weitere Infos:

AL

Share |

Newsletter

Haben Sie Interesse am kostenlosen wöchentlichen oder monatlichen pro-physik.de-Newsletter? Zum Abonnement geht es hier.

COMSOL NEWS 2018

thumbnail image: Messen Sie <i>M</i><sup>2</sup> in weniger als einer Minute

Messen Sie M2 in weniger als einer Minute

Das M2-Lasermessgerät Ophir BeamSquared 2.0 ermittelt die optische Güte des Laserstrahls schnell und präzise. Mehr

Webinar

Vom Raytracing-Modell zum digitalen Prototypen

  • 22. November 2018

Raytracing ist die Stan­dard­methode zur Ent­wick­lung von opti­schen Sys­te­men und wird ein­ge­setzt, um diese Sys­teme vir­tuell auszu­legen und Vor­her­sagen über ihre opti­schen Ei­gen­schaf­ten zu ma­chen. Ein­satz­be­rei­che sol­cher digi­ta­ler Pro­to­ty­pen sind bei­spiels­weise die Ent­wick­lung von Laser- oder Ab­bil­dungs­sys­te­men.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer