Die neuen Impact Faktoren sind da!

  • 17. June 2010

 

Der ISI Journal Citation Report ist veröffentlicht und gibt wieder viel Stoff für Diskussionen.

Wie jedes Jahr ist die Veröffentlichung der Impact Faktoren (IF), die als Maß für die Qualität von wissenschaftlichen Fachzeitschriften angesehen werden, gleichermassen spannend für Wissenschaftler und Verlage. Wie hat sich der Impact einer Zeitschrift verändert? Wie hat sich die Konkurrenz entwickelt? Am Donnerstag den 17.6. ist der neue Journal Citation Report mit den Impact Faktoren von 2009 erschienen.

Impact Faktoren im Bereich Physik

Neben den etablierten Fachzeitschriften gilt ein besonderes Interesse den neuen Zeitschriften, die 2008 auf den Markt kamen, darunter z.B. das Journal of Biophotonics mit einem Impact Faktor (2009) von 1.558. Im stark wachsenden Bereich Photonik waren bereits letztes Jahr erstmalig zwei neue Zeitschriften mit Impact Faktoren versehen worden, die beide auf Anhieb neue Qualitätsstandards gesetzt haben, darunter das Journal Laser & Photonics Reviews. Die Zeitschrift konnte ihren Impact Faktor im Vergleich zum Vorjahr nochmals signifikant steigern und wurde mit einer stolzen IF (2009) von 5.814 bewertet. Damit konnte sie ihre Position zwei der Impact Faktor Rangliste im Bereich Optik klar behaupten.  Auch das 2007 gegründete Journal physica status solidi-(RRL) Rapid Research Letters konnte seinen Impact Faktor deutlich verbessern, der jetzt bei 2.560 liegt. Dies ist ein gutes Indiz dafür, dass sich die strenge Manuskriptbegutachtung weiterhin positiv auf die Qualität ausgewirkt hat.

Der Verlag Wiley hat weiterhin folgende Auskünfte zu etablierten Physik Journalen gegeben:

  • Annalen der Physik-Annals of Physics (IF 2009: 1.844) zeigt eine deutliche Steigerung zu den Vorjahren. Dies ist besonders erfreulich, da diese Zeitschrift dieses Jahr ihr 220 jähriges Jubiläum feiert. 
  • Fortschritte der Physik – Progress of Physics (IF 2009: 1.108),
  • Contributions to Plasma Physics (IF 2009: 1.529), setzt seine kontinuierliche Impact Faktor Steigerung fort.
  • Geophysical Journal International (IF 2009: 2.435),
  • Geophysical Prospecting Journal (IF 2009: 1.772),
  • physica status solidi-(a) applications and materials science (IF 2009: 1.228),
  • physica status solidi-(b) basic solid state physics (IF 2009: 1.150),
  • und Crystal Research and Technology (IF 2009: 0.896).

Dies bedeutet, dass im wesentlichen das wissenschaftliche Niveau der Zeitschriften im Vergleich zum Vorjahr verbessert werden konnte oder sich auf gleichem Niveau bewegt.

Im Bereich der Astronomie und Astrophysik ergibt sich folgendes Bild: Astronomische Nachrichten (IF 2009: 1.186), Astronomy & Geophysics (IF 2009: 0.391) sowie Monthly Notice of the Royal Astronomical Society (IF 2009: 5.103).

Der Impact Faktor 2009 wird berechnet, indem die Zahl der Zitate aus dem Jahr 2009 die sich auf Artikel in den zwei davorliegenden Jahren (2007 und 2008) beziehen, geteilt wird durch die Anzahl der in 2007 und 2008 erschienenen Artikel. Bei neuen Zeitschriften, wie dem Journal of Biophotonics, kann jedoch nur ein Veröffentlichungsjahr herangezogen werden, also berechnet sich der Impact Factor aus der Menge an Zitaten in 2009 auf Artikel von 2008. Berechnet und publiziert wird der Journal Citation Report vom Institute for Scientific Information ISI (Thomson Reuters). Insgesamt werden mehr als 8.000 Zeitschriften von 3.300 Verlagen im ISI Journal Citation Report gelistet.

Guido W. Fuchs, Wiley-VCH Verlag

Impact Faktoren im Bereich Material- und Polymerwissenschaften

Auch die Zeitschriften des Wiley-VCH Verlags im Bereich der Polymer- und Materialwissenschaften konnten erneut gute Erfolge erzielen.

  • Der Impact Faktor des Journals Advanced Materials stieg auf 8.38 und bestätigt somit die führende Rolle im Bereich der materialwissenschaftlichen Forschung. Die Schwesterzeitschrift Advanced Functional Materials zeigt einen Anstieg auf 6.99.
  • Mit einem Impact Faktor von 6.17 ist Small auch künftig die richtige Wahl für Publikationen im Bereich der Nano-und Mikroskala.
  • In der Kategorie Beschichtungen und Oberflächen konnte sich das Journal Chemical Vapor Deposition mit einem IF von 1.83 auf Platz 2 innerhalb der Publikationen im Bereich Beschichtungen und Filme verbessern.
  • Die Mitgliederzeitschrift der DGM, SF2M und der SVMT, Advanced Engineering Materials, erzielte zum 4. Mal in Folge einen erhöhten Impact Faktor mit einem 2009 Wert von 1.76.
  • Das Journal of the American Ceramic Society erzielte einen Impact Faktor von 1.94 und kann sich damit auf Platz 2 der Kategorie Materialwissenschaften/Keramik positionieren. Auch das International Journal of Applied Ceramic Technology konnte seinen Wert auf 1.63 steigern.

Und das sind die Highlights aus dem Bereich der polymerwissenschaftlichen Zeitschriften im Vergleich zum Vorjahreswert:

  • Macromolecular Rapid Communications feiert den Erfolg des ersten Impact Faktors über 4 (4.3, +9%)
  • Journal of Polymer Science, Part A: Polymer Chemistry: konnte sich auf 3.97 (+4%) verbessern; Journal of Polymer Science, Part B: Polymer Physics bleibt stabil bei 1.59.
  • Macromolecular Chemistry and Physics: 2.57 (+17%)
  • Plasma Processes and Polymer: 4.04 (+38%)
  • Macromolecular Reaction Engineering konnte mit seinem zweiten Impact Faktor einen Zuwachs um 40% auf 1.49 verzeichnen.

Carmen Teutsch, Wiley-VCH Verlag

Weitere Infos: 

Share |

Webinar

Einführung in die Simulation von Halbleiter-Bauelementen

  • 30. November 2017

Von Mosfets über LEDs bis zu Wafern – Halb­leiter­bau­elemente sind essen­tielle Bestand­teile moderner Tech­nik in nahezu allen Bran­chen. Die nume­ri­sche Simu­la­tion kann dabei ein wich­ti­ges Hilfs­mit­tel dar­stel­len, um diese Bau­elemen­te in ihrer Funk­tions­weise zu analy­sie­ren und somit deren Kon­zep­tion zu er­leich­tern.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer