Was ist hier abgebildet?

  • 28. October 2010

?


Eine 3D-Aufnahme roter Blutkörperchen, Nanopartikel, Rosenblätter oder doch was ganz anderes?

 Argonne National Laboratory

 Abb.: Nanopartikel, die während des Wachstums beobachtet wurden. Die Aufnahme wurde mir einem Elektronenmikroskop gemacht. (Bild: Yugang Sun et. al, Argonne National Laboratory)

Auflösung der Bilderrätsels:  

Wissenschaftler vom Argonne National Laboratory konnten erstmals das Wachstum von Nanokristallen von Beginn ihrer Entstehung an zeitaufgelöst beobachten. Dazu verwendeten sie hochenergetische Röntgenstrahlung hoher Brillanz und Eindringtiefe. Anhand der Beugungsbilder ließen sich Informationen über die Kristallstruktur der Partikel gewinnen.

Die Eigenschaften von Nanopartikeln hängen von ihrer Größe, Struktur und Zusammensetzung ab. Durch die Möglichkeit, das Wachstum von Nanopartikeln zeitaufgelöst zu studieren, lässt sich der Einfluss verschiedener Parameter wie Temperatur, Druck oder Verunreinigungen auf den Wachstumsprozess untersuchen.

MH

Weitere Infos

Share |

Newsletter

Haben Sie Interesse am kostenlosen wöchentlichen oder monatlichen pro-physik.de-Newsletter? Zum Abonnement geht es hier.

COMSOL NEWS 2018

thumbnail image: Messen Sie <i>M</i><sup>2</sup> in weniger als einer Minute

Messen Sie M2 in weniger als einer Minute

Das M2-Lasermessgerät Ophir BeamSquared 2.0 ermittelt die optische Güte des Laserstrahls schnell und präzise. Mehr

Webinar

Vom Raytracing-Modell zum digitalen Prototypen

  • 22. November 2018

Raytracing ist die Stan­dard­methode zur Ent­wick­lung von opti­schen Sys­te­men und wird ein­ge­setzt, um diese Sys­teme vir­tuell auszu­legen und Vor­her­sagen über ihre opti­schen Ei­gen­schaf­ten zu ma­chen. Ein­satz­be­rei­che sol­cher digi­ta­ler Pro­to­ty­pen sind bei­spiels­weise die Ent­wick­lung von Laser- oder Ab­bil­dungs­sys­te­men.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer