'Es lohnt sich gerade jetzt, Lehramt mit naturwissenschaftlichen Fächern zu studieren'

  • 12. August 2003

Ruppert: Es lohnt sich gerade jetzt, Lehramt mit naturwissenschaftlichen Fächern zu studieren

Ministerium will Diplomphysiker zu Gymnasiallehrern für Mathe und Physik machen
Uni-Präsident sieht gute berufliche Chancen für alle Lehramtsstufen

Bayreuth (UBT). Es lohnt sich nach wie vor und immer mehr, ein Lehramt mit naturwissenschaftlichen Fächern zu studieren" kommentierte Bayreuths Universitätspräsident Professor Dr. Dr. h.c. Helmut Ruppert die Nachricht aus dem bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, dass jetzt vorgesehen ist, für das Lehramt an Gymnasien in der Fächerverbindung Mathematik/Physik Diplomphysiker zum Vorbereitungsdienst zuzulassen, um den bestehenden Bewerbermangel zu begegnen.

Es zeichne sich beim Lehrernachwuchs in den Fächern Mathematik und Physik am Gymnasium eine Entwicklung ab, heißt es in einem Schreiben des Ministeriums, "die für die Zukunft Anlass zu ernster Besorgnis hinsichtlich der Sicherstellung des Unterrichts in diesen Fächern gibt." Während die Einstellungszahlen durch verstärkte Pensionierungen und Altersteilzeiten beständig stiegen, sinke die Zahl der Referendare. Es bestehe die Gefahr, bereits im September kommenden Jahres nicht mehr alle Stellen aus dem laufenden Jahrgang besetzen zu können, warnt das Ministerium.

Professor Ruppert, der seit Anfang August nicht nur der für Lehre und Studium zuständige Vizepräsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) in Bonn ist, sondern seit dem vergangenen Jahr auch Mitglied der "Bildungskommission Gymnasium" des bayerischen Unterrichts- und Kultusministeriums, will den generellen Bedarf an Lehrern für naturwissenschaftliche Fächer allerdings nicht nur auf das Gymnasium beschränkt wissen. "Lehrerbedarf mit dieser Ausrichtung besteht in allen Schulstufen, ob nun Gymnasium, Realschule, Haupt- und Grundschulen," bekräftigt der Hochschullehrer, der sich als Geographiedidaktiker bestens in der Lehrerausbildung auskennt.

"Ein großes Defizit besteht seit Jahren auch bei dem Lehramt für berufliche Schulen," unterstreicht der Universitätspräsident und weist in dem Zusammenhang gleich darauf hin, welche guten berufliche Aussichten für diejenigen bestehen, die den Bayreuther Lehramtsstudiengang für Berufsschulen mit dem Hauptfach Metalltechnik und einem wählbaren Zweitfach besitzen, das zwar auch aus Deutsch, Sport und Religion bestehen kann, aber eben auch aus den naturwissenschaftlichen Fächern Chemie, Informatik, Physik oder Mathematik.

Professor Ruppert: "Gerade jetzt, wenn in Kürze für das kommende Wintersemester eingeschrieben wird, sollten sich Studieninteressenten gut überlegen, ob sie sich nicht für ein Lehramt mit Naturwissenschaften entscheiden. Der Bedarf ist jedenfalls da, und bei uns in Bayreuth gibt es eine Fülle von Kombinationsmöglichkeiten im Zusammenhang mit naturwissenschaftlichen Fächern."

Und das ist das Bayreuther Studienangebot mit naturwissenschaftlichen Fächern:

Lehramt an Gymnasien in den Fächerkombinationen
Biologie/Chemie; Biologie Physik; Chemie/Erdkunde; Deutsch/Erdkunde; Erdkunde/Physik; Erdkunde/Wirtschaftswissenschaften; Informatik/Mathematik; Informatik/Physik; Informatik/Wirtschaftswissenschaften; Mathematik/Evangelische Religionslehre; Mathematik/Physik; Mathematik/Sport; Mathematik/Wirtschaftswissenschaften

Lehramt an Realschulen in den Fächerkombinationen
Biologie/Chemie; Chemie/Physik; Deutsch/Erdkunde; Informatik/Mathematik; Informatik/Physik; Informatik/Wirtschaftswissenschaften; Mathematik/Chemie; Mathematik/ Metalltechnik/Religionslehre (evang./kathol.); Mathematik/Musik; Mathematik/Physik; Mathematik/Sport; Mathematik/Wirtschaftswissenschaften; Wirtschaftswissenschaften/Erdkunde

Lehramt an beruflichen Schulen in den Fächerkombinationen
Metalltechnik/Chemie; Metalltechnik/Deutsch; Metalltechnik/Informatik; Metalltechnik/Mathematik; Metalltechnik/Physik; Metalltechnik/Religionslehre (evang./kathol.); Metalltechnik/Sport

Lehramt an Hauptschulen
Studium der Didaktik und der fachwissenschaftlichen Grundlagen u.a. folgender naturwissenschaftlicher Unterrichtsfächer: Biologie, Chemie, Erdkunde, Mathematik, Physik

Lehramt an Grundschulen
Studium der Didaktik und u.a. folgender naturwissenschaftlicher Unterrichtsfächer: Biologie, Chemie, Erdkunde, Mathematik, Physik

Quelle: idw

Weitere Infos:




 

Share |

Webinar

Warum reale akustische Systeme nur multiphysikalisch simuliert werden können

  • 02. November 2017

In diesem Webi­nar wird ge­zeigt, warum man bei­spiels­weise schon bei der Simu­la­tion eines „ein­fachen“ Laut­spre­chers auf multi­phy­si­ka­li­sche Kopp­lung an­ge­wie­sen sein kann, wenn man ex­pe­ri­men­tel­le Er­geb­nis­se kor­rekt re­pro­du­zie­ren will.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer