Forschungszentren in Unis eingliedern?

  • 19. October 2006

Forschungszentren in Unis eingliedern?

Hamburg/Bonn (dpa) - Für eine Eingliederung der Institute der Max-Planck-Gesellschaft und der Helmholtz-Gemeinschaft in die Universitäten hat sich die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ausgesprochen. «Die Spitzenforschung muss wieder ihre Heimat in den Universitäten finden», sagte DFG-Präsident Ernst-Ludwig Winnacker der Wochenzeitung «Die Zeit» (Hamburg/Donnerstag). Die bestehende Zusammenarbeit zwischen Hochschulen und Max-Planck-Instituten könne nur ein Anfang sein.

Als Beispiel für eine gelungene Kooperation nannte Winnacker das Forschungszentrum und die Universität in Karlsruhe. Im Rahmen des bundesweiten Exzellenzwettbewerbs war diese Hochschule am vergangenen Freitag als Spitzenuniversität ausgezeichnet worden, unter anderem für ihr Konzept einer Fusion mit dem Forschungszentrum.

Winnacker forderte zudem Frauenquoten bei der Besetzung von Professorenposten. «Die Zahl weiblicher Professoren ist in Deutschland so niedrig wie sonst fast nirgendwo auf der Welt», sagte er. Nur 9,2 Prozent der Lehrstuhlinhaber und Institutsleiter seien Frauen. Ihr Anteil sei in den vergangenen zehn Jahren nur um einen Prozentpunkt gestiegen. «Da läuft alles falsch», sagte Winnacker. Die DFG überlege, Sonderforschungsbereiche nur zu fördern, wenn die Hälfte der Projekte von Frauen geleitet werde.

Share |

Produkte des Monats

Webinar

Optik-Simulation geladener Teilchen

  • 24. January 2019

Nehmen Sie an diesem Webinar teil, um mehr über Simula­tionen der Optik gela­dener Teil­chen zu er­fah­ren. Sie lernen, wie man die Trajek­torien von Ionen, Elek­tronen, Atomen und Mole­külen in Gegen­wart von elek­tri­schen und magne­tischen Kräf­ten be­rech­net, um z.B. Einzel­linsen, Teil­chen­be­schleu­ni­ger oder auch Protonen­bewegungen im Erd­magnet­feld zu model­lieren.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer