Sechs deutsche Unis in den «Top 100»

  • 15. August 2007

Sechs deutsche Unis in den «Top 100»

Berlin (dpa) - Deutsche Hochschulen können im weltweiten Vergleich nur schwer mithalten. In der neuen Rangliste «Academic Ranking of World Universities 2007» der Universität Shanghai landet die beste Hochschule, die Ludwig-Maximilians-Universität in München, erst auf Rang 53. Immerhin schaffen aber noch fünf weitere Unis aus der Bundesrepublik den Sprung in die «Top 100»: die Technische Universität München (56) sowie die Universitäten Heidelberg (65), Göttingen (87), Freiburg (94) und Bonn (99).

Die Spitzenplätze teilen erneut Elite-Universitäten aus den USA und Großbritannien unter sich auf: Harvard und Stanford sowie die University of California in Berkeley belegen die vordersten Plätze, gefolgt von den britischen Erzrivalen Cambridge (4) und Oxford (10). Die Forscher aus Shanghai hatten mehr als 2000 Hochschulen bewertet. Das Ranking gilt unter Bildungsexperten als seriös. Zu den verwendeten Kriterien zählen unter anderem die Zitierhäufigkeit in wissenschaftlichen Texten und die Anzahl bedeutender Preisträger unter Professoren und Abgängern.

Weitere Infos:

Share |

Newsletter

Haben Sie Interesse am kostenlosen wöchentlichen oder monatlichen pro-physik.de-Newsletter? Zum Abonnement geht es hier.

COMSOL NEWS 2018

COMSOL Days

Lesen Sie, wie Ingenieure in einer Vielzahl von Branchen präzise digitale Prototypen erstellen, um die Grenzen der Technologie zu überschreiten und den Bedarf an physischen Prototypen zu reduzieren, sowie Simulationsanwendungen zu erstellen, mit denen Kollegen und Kunden weltweit neue Ideen testen können.

comsol.de/c/7bzn

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer