Jeder zweite Bafög-Empfänger bekommt Höchstsatz

  • 20. July 2009



Wiesbaden/Berlin - 822 000 Schüler und Studenten haben im vergangenem Jahr Bafög erhalten, zwei Prozent mehr als im Vorjahr. Dies meldete das Statistischen Bundesamt am 17. Juni 2009. Auffällig ist bei den Daten der Anstieg unter den Vollgeförderten um zehn Prozent. Das sind junge Menschen, die in der Regel wegen nur geringer Einkünfte ihrer Eltern den Bafög-Höchstsatz erhalten. Dieser beträgt je nach Ausbildungsstätte und Wohnsituation zwischen 212 und 648 Euro einschließlich Krankenkassenzuschlag. 52 Prozent der Bafög-Empfänger erhalten jetzt die Vollförderung.

Die Bafög-Fördersätze sowie die für die Berechnung maßgeblichen Elternfreibeträge waren 2008 nach sechsjähriger Pause erstmals wieder erhöht worden. Unter den Geförderten waren knapp 312 000 Schüler sowie 510 000 Studierende. Während die Zahl der Schüler nahezu gleich blieb (+ 0,1%), wurden im Vergleich zum Vorjahr deutlich mehr Studierende gefördert (+ 3,2%). Rund 20 000 Studenten nutzten die Möglichkeit, auch ein Auslandsstudium mit Bafög zu finanzieren. Das waren 26 Prozent mehr als im Vorjahr. Bundesbildungsministerin Annette Schavan sagte: «Wir wollen Ausbildungswilligen finanzielle Sorgen nehmen und ihnen die Entscheidung für bestmögliche Qualifizierung erleichtern.»

Der Anstieg der Gefördertenzahlen und des finanziellen Aufwandes ist Folge des 22. BAföG-Änderungsgesetzes zum 1. August 2008, das höhere Freibeträge und Bedarfssätze vorsieht. Da die Förderung bis zum 31. Juli 2008 noch nach "altem Recht" erfolgte, resultiert diese Entwicklung im Wesentlichen aus den letzten fünf Monaten des Berichtsjahres.

DPA/Statistisches Bundesamt


Weitere Infos:

AL

Share |

Webinar

Einführung in die Simulation von Halbleiter-Bauelementen

  • 30. November 2017

Von Mosfets über LEDs bis zu Wafern – Halb­leiter­bau­elemente sind essen­tielle Bestand­teile moderner Tech­nik in nahezu allen Bran­chen. Die nume­ri­sche Simu­la­tion kann dabei ein wich­ti­ges Hilfs­mit­tel dar­stel­len, um diese Bau­elemen­te in ihrer Funk­tions­weise zu analy­sie­ren und somit deren Kon­zep­tion zu er­leich­tern.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer