Schall sehen

  • 22. October 2010

Entwicklung einer "Kamera" zur Visualisierung von Schallquellen.

Forscher an der Hochschule Emden/Leer haben eine akustische Kamera zur Abbildung von Schallwellen entwickelt. Dieses moderne und flexible Messgerät dient der Visualisierung und Analyse von Schallwellen. Mit Hilfe der Kamera können ungewollte oder unvorhergesehene Schwingungen beispielsweise in Motoren erkannt und beseitigt werden.

Die akustische Kamera erzeugt ein farbcodiertes Abbild der Schallemissionen ähnlich wie bei einer Wärmebildkamera. Eine Digitalkamera bildet das vibrierende Objekt ab, während eine hochkanalige Anordnung von Mikrofonen die ausgestrahlten Schallwellen aufnimmt. Eine Software errechnet daraus eine Schallkarte und stellt die akustischen und optischen Erkenntnisse in einem Bild dar. Laute Bereiche werden rot, leise Bereiche blau markiert. So werden ungewollte Schwingungen leicht erkennbar.

Visualisierung von Schallquellen mit Hilfe der "akustischen Kamera".

Abb.: Visualisierung von Schallquellen mit Hilfe der "akustischen Kamera". (Bild: Hochschule Emden/Leer)

„Die Messungen liefern wichtige Erkenntnisse für Branchen wie beispielsweise der Automobilindustrie oder dem Schiffbau. Wenn Ort der Schwingung sowie dessen Intensität und Frequenz erkannt werden können, lässt sich die Lebensdauer schwingender Komponenten erheblich verlängern“, erläutert Jürgen Göken vom Fachbereich Seefahrt der Hochschule Emden/Leer.

Hochschule Emden/Leer / KK

Weitere Infos

Share |

Webinar

Einführung in die Simulation von Halbleiter-Bauelementen

  • 30. November 2017

Von Mosfets über LEDs bis zu Wafern – Halb­leiter­bau­elemente sind essen­tielle Bestand­teile moderner Tech­nik in nahezu allen Bran­chen. Die nume­ri­sche Simu­la­tion kann dabei ein wich­ti­ges Hilfs­mit­tel dar­stel­len, um diese Bau­elemen­te in ihrer Funk­tions­weise zu analy­sie­ren und somit deren Kon­zep­tion zu er­leich­tern.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer