Joint-Venture für Polymer-Chips

  • 07. November 2003

Joint-Venture für Polymer-Elektronik

München - Siemens und die Leonhard Kurz GmbH & Co. KG haben zum 1. November 2003 die PolyIC GmbH & Co. KG für die gemeinsame Entwicklung und Produktion von Polymer-Chips gegründet. Kurz hält 51 Prozent an der Gesellschaft, Siemens 49 Prozent. Sitz mit zunächst forschungsorientiertem Schwerpunkt ist Erlangen.

Polymer-Elektronik ist wesentlich preiswerter herzustellen als Chips auf Siliziumbasis. (Quelle: Siemens)

Spezialisten beider Unternehmen werden im Joint-Venture an der Weiterentwicklung der Polymer-Chips und deren industrieller Herstellverfahren arbeiten. Ziel der Entwicklung ist der Aufbau von gedruckten, flexiblen Low-Cost-Elektronikbauteilen, zum Beispiel für den Einsatz in Funketiketten, so genannten Radio Frequency Ident (RFID)-Tags. Diese können beispielsweise als elektronischer Markenschutz oder als elektronisch auslesbares Preisschild im Supermarkt eingesetzt werden.

Die Leonhard Kurz GmbH & Co. KG ist führend in der Entwicklung und Herstellung von Prägefolien mit eigener Lacktechnologie für Polymerschichten im Mikrometer- und Submikrometerbereich. Kurz erwirtschaftet mit ca. 2.700 Mitarbeitern weltweit einen jährlichen Umsatz von rund 360 Millionen Euro.

Quelle: Siemens

Weitere Infos:

Share |

Webinar

Warum reale akustische Systeme nur multiphysikalisch simuliert werden können

  • 02. November 2017

In diesem Webi­nar wird ge­zeigt, warum man bei­spiels­weise schon bei der Simu­la­tion eines „ein­fachen“ Laut­spre­chers auf multi­phy­si­ka­li­sche Kopp­lung an­ge­wie­sen sein kann, wenn man ex­pe­ri­men­tel­le Er­geb­nis­se kor­rekt re­pro­du­zie­ren will.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer