AMD und Sun kooperieren

  • 18. November 2003

New York (dpa) - Der Computerkonzern Sun Microsystems und der Chiphersteller AMD haben eine strategische Allianz geschlossen. Unter anderem entwickelt Sun eine komplette Server-Linie auf Basis von AMDs Prozessortyp Opteron, wie die Unternehmen am Montagabend mitteilten. Die neuen Server Sun Fire seien für das Betriebssystem Solaris, die Java-Plattform und das freie Betriebssystem Linux ausgelegt. Sun fährt seit langem einen Konfrontationskurs zum weltgrößten Softwarekonzern Microsoft mit dessen dominierendem Windows-Betriebssystem.

Von der engen Zusammenarbeit könnten nach Einschätzung von Branchenexperten beide Unternehmen profitieren. AMD könnte durch Sun im Markt von Unternehmens-Rechnern seine Position gegenüber dem großen Marktführer Intel stärken. AMDs Opteron ist ein so genannter 64-Bit-Chip, der vor allem für Unternehmens-Server eingesetzt wird. In den vergangenen Jahren machte in diesem Markt jedoch vor allem Intel in Konkurrenz zu Suns eigener 64-Bit-Architektur an Boden gut. Sun wiederum könnte sich durch AMD eine Stärkung im Wettbewerb mit Intel-Kunden wie Dell Computer versprechen.

Weitere Infos:

Share |

Webinar

Welches Turbulenzmodell soll ich benutzen?

  • 01. March 2018

Lösungen der seit nun fast 200 Jah­ren be­kann­ten Navier-Stokes-Glei­chung­en be­schrei­ben Strö­mung­en in al­len De­tails. Doch Tur­bu­len­zen sind noch im­mer ein nu­me­ri­scher Alb­traum, selbst mit Su­per­com­pu­tern sind tur­bu­len­te Strö­mung­en in re­a­lis­ti­schen Mo­del­len meist un­be­rech­en­bar.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer