Erfolgreiche Schrumpfkur

  • 12. May 2006


Jena (dpa) - Der Konzernumbau mit Trennung von der größten Tochtergesellschaft M+W Zander AG in Stuttgart macht sich für Jenoptik bezahlt. Nach hohen Verlusten 2005 verbuchte der größte ostdeutsche Technologiekonzern im ersten Quartal ein zweistelliges Plus bei Umsatz und Gewinn. Vorstandschef Alexander von Witzleben bekräftigte am Donnerstag in Jena die Prognose für die auf Optik, Laser und Militärtechnik beschnittene «neue Jenoptik». Das Unternehmen mit künftig nur noch 2800 Beschäftigten erwartet in diesem Jahr einen Umsatzanstieg von zehn Prozent auf bis zu 450 Millionen Euro und die Rückkehr in die Gewinnzone.

Die Jenoptik-Aktie stieg zeitweise um drei Prozent auf 8,22 Euro und war am Donnerstag Spitzenreiter im TecDAX. Sie setzte damit ihren Aufwärtstrend fort, der zu Wochenbeginn nach dem von Jenoptik gewonnenen Rechtsstreit um Abfindungszahlungen an Aktionäre begonnen hatte. Mit dem Urteil des Bundesgerichtshofs sind mögliche Ansprüche von Aktionären der Beteiligungsgesellschaft DEWB AG mit einem Gesamtvolumen von mehr als 150 Millionen Euro vom Tisch. Jenoptik hält derzeit an der börsennotierten DEWB noch rund 23 Prozent.

Im künftigen Kerngeschäft Optoelektronik einschließlich der Holding verbuchte Jenoptik im ersten Quartal einen Umsatzanstieg von etwa einem Fünftel auf 109 Millionen Euro. Der Gewinn nach Steuern erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um fast 25 Prozent auf 5,3 Millionen Euro. Einschließlich M+W Zander wies Jenoptik einen Umsatz von fast 600 Millionen Euro und einen Konzerngewinn von 9,3 Millionen Euro aus.

Weitere Infos:

Share |

Webinar

Einführung in die Simulation von Halbleiter-Bauelementen

  • 30. November 2017

Von Mosfets über LEDs bis zu Wafern – Halb­leiter­bau­elemente sind essen­tielle Bestand­teile moderner Tech­nik in nahezu allen Bran­chen. Die nume­ri­sche Simu­la­tion kann dabei ein wich­ti­ges Hilfs­mit­tel dar­stel­len, um diese Bau­elemen­te in ihrer Funk­tions­weise zu analy­sie­ren und somit deren Kon­zep­tion zu er­leich­tern.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer