Steigender Halbleiter-Umsatz

  • 06. March 2007

San Jose (dpa) - Die Umsätze der Halbleiterbranche sind im Januar weltweit um 9,2 Prozent auf 21,47 Milliarden US-Dollar gestiegen. Grund sei vor allem die rege Nachfrage nach Handys, Computern und MP3-Playern, teilte der Branchenverband SIA (Semiconductor Industry Association) am Montag im kalifornischen San Jose mit. Gegenüber dem Vormonat sei dies aber ein Rückgang um 1,2 Prozent, der auf das im Dezember starke Weihnachtsgeschäft zurückzuführen sein.

Käufer von Personal Computern hätten von dem anhaltenden Preisverfall bei Halbleitern weiterhin profitiert, sagte Verbandspräsident George Scalise. «Der Durchschnittspreis sowohl von Desktop-PCs als auch von Laptops sank im Jahr 2006 um mehr als neun Prozent.» Gleichzeitig hätten die Computer durch leistungsfähigere Chips in Sachen Schnelligkeit und Funktionalität weiter zugelegt.

Der Handymarkt hat sich 2006 dem Verband zufolge besser entwickelt als bisher angenommen. Insgesamt seien im vergangenen Jahr 1,02 Milliarden Mobiltelefone verkauft worden und damit mehr als zuvor prognostiziert, hieß es. Die MArktforschungsfirma Gartner hatte in der vergangenen Woche von 990,8 Millionen verkaufter Handys berichtet. Für das laufende Jahr rechnet der Verband nun mit einem Wachstum des Handymarktes um 10 bis 15 Prozent. Auch der Markt für MP3-Player und Digitalkameras habe sich weiter stark entwickelt. Allein in den USA stieg der Absatz beider Produktgruppen im vergangenen Jahr um nahezu 40 Prozent.

Weitere Infos:

Share |

Webinar

Warum reale akustische Systeme nur multiphysikalisch simuliert werden können

  • 02. November 2017

In diesem Webi­nar wird ge­zeigt, warum man bei­spiels­weise schon bei der Simu­la­tion eines „ein­fachen“ Laut­spre­chers auf multi­phy­si­ka­li­sche Kopp­lung an­ge­wie­sen sein kann, wenn man ex­pe­ri­men­tel­le Er­geb­nis­se kor­rekt re­pro­du­zie­ren will.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer