Joint Venture für Siliziumscheiben

  • 23. July 2007

Wacker und SCHOTT verhandeln über

München/Mainz (dpa) - Die Wacker Chemie AG (München) verhandelt mit dem Mainzer SCHOTT-Konzern über die gemeinsame Herstellung von Siliziumscheiben für Solarzellen. Dabei gehe es um die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens mit der SCHOTT Solar GmbH, das noch im laufenden Jahr die Produktion aufnehmen könne, teilte Wacker am Freitag in München mit. Die Gespräche seien bereits weit fortgeschritten. Hergestellt werden sollten multikristalline Siliziumblöcke (Ingots) und dünne Siliziumscheiben, so genannte Wafer. Sie sind das Ausgangsmaterial bei der Herstellung von Solarzellen.

Bis zum Jahr 2012 soll das Gemeinschaftsunternehmen eine Fertigungskapazität für Solarwafer von rund einem Gigawatt pro Jahr erreichen, schreibt Wacker. Am Stammkapital der Gesellschaft sollen Wacker und SCHOTT mit je 50 Prozent beteiligt sein.

Share |

Webinar

Einführung in die Simulation von Halbleiter-Bauelementen

  • 30. November 2017

Von Mosfets über LEDs bis zu Wafern – Halb­leiter­bau­elemente sind essen­tielle Bestand­teile moderner Tech­nik in nahezu allen Bran­chen. Die nume­ri­sche Simu­la­tion kann dabei ein wich­ti­ges Hilfs­mit­tel dar­stel­len, um diese Bau­elemen­te in ihrer Funk­tions­weise zu analy­sie­ren und somit deren Kon­zep­tion zu er­leich­tern.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer