Die Sonne ist «ein klein wenig» ovaler als gedacht

  • 06. October 2008
Die Sonne ist «ein klein wenig» ovaler als gedacht

Washington (dpa) - Die Sonne ist «ein klein wenig» ovaler als gedacht. Das zeigen Daten des fliegenden Sonnenobservatoriums «RHESSI» der US-Raumfahrtbehörde NASA. Die überragende Auflösung und Empfindlichkeit des Sonnensatelliten belegten, dass unser nächster Stern wenige millionstel Grad stärker abgeplattet ist, als frühere Theorien vorhergesagt hätten, schreiben Astronomen um Martin Fivian von der Universität von Kalifornien in Berkeley im US-Fachjournal «Science».

Die exakte Form unseres Tagesgestirns ist ein wichtiger Indikator für verschiedene interne Prozesse der Sonne sowie für ihren Magnetismus und ihre Rotation. Diese Eigenschaften können über die schwankende Sonnenaktivität auch für die Erde von Bedeutung sein. Durch ihre Eigendrehung ist die Sonne - wie die Erde auch - an den Polen abgeflacht.



Weitere Infos:

GWF

Share |

Webinar

Einführung in die Simulation von Halbleiter-Bauelementen

  • 30. November 2017

Von Mosfets über LEDs bis zu Wafern – Halb­leiter­bau­elemente sind essen­tielle Bestand­teile moderner Tech­nik in nahezu allen Bran­chen. Die nume­ri­sche Simu­la­tion kann dabei ein wich­ti­ges Hilfs­mit­tel dar­stel­len, um diese Bau­elemen­te in ihrer Funk­tions­weise zu analy­sie­ren und somit deren Kon­zep­tion zu er­leich­tern.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer