Die Sonne ist «ein klein wenig» ovaler als gedacht

  • 06. October 2008
Die Sonne ist «ein klein wenig» ovaler als gedacht

Washington (dpa) - Die Sonne ist «ein klein wenig» ovaler als gedacht. Das zeigen Daten des fliegenden Sonnenobservatoriums «RHESSI» der US-Raumfahrtbehörde NASA. Die überragende Auflösung und Empfindlichkeit des Sonnensatelliten belegten, dass unser nächster Stern wenige millionstel Grad stärker abgeplattet ist, als frühere Theorien vorhergesagt hätten, schreiben Astronomen um Martin Fivian von der Universität von Kalifornien in Berkeley im US-Fachjournal «Science».

Die exakte Form unseres Tagesgestirns ist ein wichtiger Indikator für verschiedene interne Prozesse der Sonne sowie für ihren Magnetismus und ihre Rotation. Diese Eigenschaften können über die schwankende Sonnenaktivität auch für die Erde von Bedeutung sein. Durch ihre Eigendrehung ist die Sonne - wie die Erde auch - an den Polen abgeflacht.



Weitere Infos:

GWF

Share |

Newsletter

Haben Sie Interesse am kostenlosen wöchentlichen oder monatlichen pro-physik.de-Newsletter? Zum Abonnement geht es hier.

COMSOL NEWS 2018

COMSOL Days

Lesen Sie, wie Ingenieure in einer Vielzahl von Branchen präzise digitale Prototypen erstellen, um die Grenzen der Technologie zu überschreiten und den Bedarf an physischen Prototypen zu reduzieren, sowie Simulationsanwendungen zu erstellen, mit denen Kollegen und Kunden weltweit neue Ideen testen können.

comsol.de/c/7bzn

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer