AKL’16: Stand und Perspektiven der Lasertechnik

  • 15. December 2015

Programm für den 11. International Laser Technology Congress vom 27. bis 29. April 2016 in Aachen ist online.

Laserexperten aus den unterschiedlichsten Branchen treffen sich vom 27. bis zum 29. April 2016 auf dem International Laser Technology Congress AKL’16 in Aachen. Anwender, Hersteller und Entwickler nutzen die inter­nationale Plattform zum intensiven Austausch über den aktuellen Stand und die Perspektiven der Laser­technik. Ab sofort ist das Programm ist online einzusehen.

AKL14

Abb.: Networking auf der Sponsoren-Ausstellung während des AKL’14. (Bild: Fh.-ILT)

Zum 11. Mal informieren über siebzig Laser-Experten aus Forschung und Industrie über neueste Verfahren und Strahlquellen sowie jüngste Entwicklungen und Trends in der Lasertechnik. Technologielieferanten und -abnehmer profitieren von dem Erfahrungsaustausch. Der Veranstalter, das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT, rechnet wieder mit über sechshundert Teilnehmern. Interessenten können sich ab Januar 2016 online anmelden und bei einer Registrierung bis zum 21. März 2016 den Frühbucherrabatt nutzen.

Am 27. April 2016 startet der AKL’16 gleich mit zwei neuen Fachforen zu den Schwerpunktthemen „Prozessüberwachung“ und „Additive Fertigung“. Teilnehmer haben hier die Möglichkeit, sich ganztägig wahlweise mit der Prozessüberwachung unterschiedlicher Laserverfahren zu beschäftigen – von der Kurzkohärenz-Interferometrie über Prozesskontrolle in der Automobil­produktion bis hin zur Steuerung von Schweißprozessen in der Kunststoffindustrie – oder sie können ihr Know-how im Bereich der Additiven Fertigung erweitern. Experten von General Electrics, GNK Sinter Metals, Plating Solutions, Hamuel Maschinenbau sowie der NWP University, und der University of Texas, El Paso (USA) berichten über Einsatzmöglichkeiten Additiver Verfahren in der industriellen Praxis und bieten einen Überblick über den aktuellen Stand der Technik.

In der Gerd-Herziger-Session zu Beginn der Technologischen Fachkonferenz am 28. April 2016 zeigen Peter Leibinger, Trumpf GmbH + Co. KG, Thomas Merk, Rofin-Sinar Technologies Inc., Mark Sobey, Coherent Inc. und Mike Böttger, Jenoptik AG, welchen aktuellen Herausforderungen die Lasertechnik in der Luftfahrt, im Consumerbereich und in der Medizintechnik gegenüber steht und welche Lösungen sie anbietet. Diese hochkarätigen Referenten diskutieren in einer anschließenden Podiumsrunde die Perspektiven der Lasertechnik sowie deren Einfluss auf die Produktionstechnologie. Am 28. und 29. April werden darüber hinaus etwa vierzig Vortragende aus Industrie und Wissenschaft den aktuellen Stand der Lasertechnik im Bereich der Makro- und Mikro-Lasermaterialbearbeitung sowie der Laserstrahl­quellen­entwicklung beleuchten. Alle Teilnehmer des AKL´16 haben zudem Gelegenheit, mit den etwa fünfzig AKL-Sponsoren in der konferenz­begleitenden Ausstellung Kontakt aufzunehmen und in individuellen Gesprächen ihre Fragestellungen zu erörtern.

Im Rahmen des AKL’16 verleihen der Arbeitskreis Lasertechnik e.V. und das European Laser Institute ELI am 27. April 2016 den mit 10.000 Euro dotierten „Innovation Award Laser Technology“ für hervorragende Innovationen in der Entwicklung und Anwendung von Lasern in der Produktionstechnik. Der europäische Forschungspreis richtet sich an Bewerber aus der europäischen Industrie sowie europäischen Hochschulen oder FuE-Zentren. Bewerbungen sind bis zum 15. Januar 2016 möglich.

Der International Laser Technology Congress AKL´16 wird vom Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT veranstaltet. Die Europäische Kommission, das European Photonics Industry Consortium EPIC, der Arbeitskreis Lasertechnik e.V., das European Laser Institute, OptecNet sowie die Industrieverbände Spectaris, VDA, VDMA und VDI unterstützen das Forum als ideelle Träger. VCH-Wiley ist auf dem International Laser Technology Congress AKL´16 mit einem Stand vertreten, zudem gibt es im Februar ein LTJ-Sonderheft zu diesem Thema.

Fh.-ILT / RK

Share |

Bestellen

Sie interessieren sich für ein Bezugsmöglichkeiten von Optik & Photonik oder Laser Technik Journal?

Webinar

Einführung in die Simulation von Halbleiter-Bauelementen

  • 30. November 2017

Von Mosfets über LEDs bis zu Wafern – Halb­leiter­bau­elemente sind essen­tielle Bestand­teile moderner Tech­nik in nahezu allen Bran­chen. Die nume­ri­sche Simu­la­tion kann dabei ein wich­ti­ges Hilfs­mit­tel dar­stel­len, um diese Bau­elemen­te in ihrer Funk­tions­weise zu analy­sie­ren und somit deren Kon­zep­tion zu er­leich­tern.

Alle Webinare »

Site Login

Bitte einloggen

Andere Optionen Login

Website Footer